Mythos Vega Sicilia

//Mythos Vega Sicilia
Am Duero in der kleinen spanischen Provinz Valladolid ist Winterruhe eingekehrt. Dort liegt das Weingut Vega Sicilia umgeben von nahezu 1.000 Hektar Landbesitz. Doch nur etwa 240 Hektar sind dem Weinbau gewidmet. Qualität geht bei Vega Sicilia vor Quantität und bildet das Fundament für die weltbekannten Rotweine. Ein Genuss für besondere Anlässe.

Die Weine von Vega Sicilia gehören zur Premium-Liga der Rotweine. Hinter ihrem außerordentlichen Charakter verbirgt sich eine lange Tradition und Geschichte. Toribio Lecanda legte den Grundstein zu dieser Geschichte, als er 1848 karges Weideland am Ufer des Duero kaufte und dort mit der Herstellung von Wein, Brandy und Likör begann. Lecandas Sohn Eloy war aber der eigentliche Visionär und gründete 1864 die Kellerei. Er ging nach Bordeaux und kaufte dort Rebsetzlinge der Sorten Cabernet Sauvignon, Carménère, Malbec, Merlot und Pinot noir, die er am Duero anpflanzte. Hauptrebsorte blieb jedoch der spanische Tempranillo oder auch „Tinto Fino“ genannt. Lecandas Arbeit fand sehr schnell Anerkennung und er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Der Mythos Vega Sicilia war geboren.

Die Familie Lecanda leistete einen wichtigen Beitrag zur herausragenden Stellung, die das spanische Weingut heute einnimmt, doch ohne den enormen Einfluss weiterer Weinkenner wäre der Weg vielleicht ein anderer gewesen. Einer davon war Txomin Garramiola. Der Önologe wollte Weine nach modernem französischem Vorbild erzeugen, und begann, vor allem an der Qualität der Trauben und einer langen Holzfassreife zu arbeiten. Für beides ist Vega Sicilia bis heute bekannt. 1915 wurde der erste Vega Sicilia auf den Markt gebracht. Und schon die Jahrgänge 1917 und 1918 wurden prämiert. Weitere hochkarätige Preise folgten 1929 anlässlich der Weltausstellung.

Seit 1982 ist die Familie Álvarez für die Entwicklung des Weingutes verantwortlich und führte die Qualität der Weine zu neuen Höhen. Sie machte Vega Sicilia zu einem Synonym für absolute Spitzenklasse, indem sie sich ausschließlich auf die Herstellung der Weine fokussierte und andere landwirtschaftliche Bemühungen komplett aufgab. Stattdessen wurden weitere Weingüter gegründet: Alión (Ribera del Duero), Oremus (Tokaj, Ungarn), Pintia (Toro) und Macán (Rioja), letzteres in Zusammenarbeit mit der Familie Rothschild. Der traditionelle Prozess der Vinifizierung und des langen Ausbaus in verschiedenen Fässern wurde weitgehend beibehalten. Moderne Kellertechnik wird überall dort, wo der Qualitätszuwachs es rechtfertigt, eingesetzt. Derzeit exportiert das Weingut in mehr als 115 Länder auf der ganzen Welt. Der Schlüssel zum Erfolg liegt laut CEO Pablo Álvarez „im Engagement der gesamten Álvarez-Familie für die Essenz und Philosophie, mit der Eloy Lecanda 1864 das Weingut gründete. Außerdem … in dem Respekt vor dem Wert der Zeit, der Leidenschaft für eine gut gemachte Arbeit und der Verpflichtung zur Authentizität.“

Die Weine von Vega Sicilia sind edle Rotweine mit großer Persönlichkeit und von ausgezeichneter Qualität. Der Único ist das Flaggschiff der Vega Sicilia. In ihm vereinen sich die Qualitäten von Tempranillo und Cabernet Sauvignon. Nach seiner Gärung durchläuft der Wein die wahrscheinlich längste Rotweinreifung der Welt: Fast zehn Jahre liegen zwischen Holz und Flasche. Seine Komplexität offenbart sich ganz allmählich mit jedem Schluck.

Edle Rotweine mit großer Persönlichkeit

Im Único Reserva Especial kommen die Trauben der besten Jahrgänge zusammen. Der Reserva Especial ist der Wein mit der größten Persönlichkeit. Er vereint die Komplexität des Único multipliziert mit verschiedenen Jahrgängen, und bietet eine große Auswahl an Aromen und pure Eleganz. Für die Herstellung von Reserva Especial werden nur die besten Únicos verwendet.

Der Valbuena 5º ist ein feiner, sehr konzentrierter und tiefdunkler Wein. Er besteht überwiegend aus Tempranillo und reift, wie die 5 im Namen andeutet, fünf Jahre im Fass und der Flasche.

Das Weingut Alión liegt in der Nähe von Vega Sicilia. Benannt ist das Weingut nach der Stadt Léon, der Geburtsstätte des Firmenpatriarchen David Álvarez. Die rund 50 Hektar Rebflächen des Weinguts sind fast ausschließlich mit Tinto Fino bepflanzt, aus dem der sortenreine Alión gekeltert wird. Die edlen 25 bis 30 Jahre alten Reben erbringen besonders aromatisch konzentrierte Trauben.

Bis zu 30 Jahre alte Reben erbringen besonders aromatische Trauben.

Weingut Vega Sicilia

Im Único Reserva Especial kommen die Trauben der besten Jahrgänge zusammen. Der Reserva Especial ist der Wein mit der größten Persönlichkeit. Er vereint die Komplexität des Único multipliziert mit verschiedenen Jahrgängen, und bietet eine große Auswahl an Aromen und pure Eleganz. Für die Herstellung von Reserva Especial werden nur die besten Únicos verwendet.

Der Valbuena 5º ist ein feiner, sehr konzentrierter und tiefdunkler Wein. Er besteht überwiegend aus Tempranillo und reift, wie die 5 im Namen andeutet, fünf Jahre im Fass und der Flasche.

Das Weingut Alión liegt in der Nähe von Vega Sicilia. Benannt ist das Weingut nach der Stadt Léon, der Geburtsstätte des Firmenpatriarchen David Álvarez. Die rund 50 Hektar Rebflächen des Weinguts sind fast ausschließlich mit Tinto Fino bepflanzt, aus dem der sortenreine Alión gekeltert wird. Die edlen 25 bis 30 Jahre alten Reben erbringen besonders aromatisch konzentrierte Trauben.

Weingut Vega Sicilia

Die Bodega Pintia liegt im Bezirk Toro. Wie bei allen Weinen der Vega Sicilia erfolgt die Ernte mit der Hand. Im Weingut angelangt werden die Trauben – 100 Prozent Tempranillo – zwölf Stunden in einer Kühlkammer aufbewahrt, um die Fruchtintensität zu erhalten. Minderwertige Trauben werden dann vor der Weiterverarbeitung aussortiert. Die Weine sind in Farbe und Tiefe sehr intensiv. Die Fruchtintensität ist sehr groß.

Zwei große Weinfamilien, Rothschild und Álvarez, haben zwei außergewöhnliche Rioja-Weine kreiert. Das Weingut Macán erstreckt sich über eine Fläche von über 45.000 Quadratmetern und bringt mit Macán und Macán Clásico zwei sehr elegante Weine hervor. Der Macán wird reinsortig aus Tempranillo erzeugt, die Trauben werden selektiv von Hand gelesen und stammen von alten Reben. Welcher Wein als Macán und welcher als Zweitwein Macán Clásico abgefüllt wird, wird erst kurz vor Flaschenabfüllung durch wiederholtes Verkosten entschieden. Rund zwei Jahre ruhen und vollenden sich die Weine dann auf der Flasche, bis man sie für den Handel freigibt.

1993 gründete die Familie Álvarez die Bodega Oremus in der Weinregion Tokaj in Ungarn, deren Fokus auf der Produktion von Süßweinen liegt. Bei der Herstellung vom Süßwein werden Traubenmoste mit Puttonyos gemischt. Puttonyos gibt die Menge der edelfaulen Trauben an, die 25 Kilogramm beträgt. Ihre Anzahl kann in den Fässern variieren. Je mehr edelfaule Trauben in einem Fass vergoren werden, desto süßer schmeckt der Wein am Ende.

Die Herstellung erfordert viel Geduld und umfangreiches Know-how.

Die Herstellung des Oremus Aszú-Weins (Wein der Tränen) ist ein akribischer Prozess, der viel Geduld und umfangreiches Know-how erfordert. Es ist nur in guten Jahrgängen möglich, wenn die Natur am Ende des Sommers Regen und Sonne und im Frühherbst Wind bringt – wesentliche Voraussetzungen für die Gewinnung von Trauben, die Edelfäule bilden.

Oremus Mandolás wird nur aus Furmint-Trauben gewonnen. Wochen vor ihrer Ernte werden sie systematisch auf ihren Reifegrad hin überprüft. Es werden nur goldgelbe, gesunde, reife Trauben gepflückt. 

Der Oremus Eszencia gilt als einer der besten und lagerfähigsten Süßweine der Welt. Es werden nur die besten und reifsten Trauben, Stück für Stück in einem großen Fass gesammelt. Durch das entstehende Gewicht und den Druck der oben nachgelegten Trauben werden die unteren Trauben durch ein Gitter gedrückt und gelangen sodann in ein kleines Barriquefass. Dort gärt der Eszencia teilweise über mehrere Jahre langsam vor sich hin. Der Eszencia schmeckt klar und konzentriert nach Karamell, Honig und Gewürzen.

Oremus Vendimia Tardia: Für diesen Wein werden Trauben benötigt, bei denen mindestens die Hälfte der Trauben Aszú-Edelbeeren sind. Die Trauben werden erst sehr spät geerntet.

Weingut Vega Sicilia

Was ist das Geheimnis der außergewöhnlichen Weine von Vega Sicilia? Die Antwort fällt dem Weingut selbst schwer. Jesús Anadón, der von 1954 bis 1985 das Weingut leitete, hat es einmal so formuliert: „Es gibt etwas, was unseren Wein unterscheidet. Wir wissen aber nicht, was es ist. Wir wissen nicht, ob es der Boden, das Klima, die Trauben oder der lange Reifeprozess sind. Aber wir wissen, dass unser Wein anders ist.“ Dieses Geheimnis ist Teil der Legende Vega Sicilia. 

vega-sicilia.com
Ihre Bezugsquelle in der Region: agentur-balk.de

Fotos: Vega Sicila (14)