Ganz schön helle!

//Ganz schön helle!
Licht verwandelt Räume. Macht sie entweder taghell oder setzt einzelne Akzente. Im Wohnzimmer sorgt die richtige Beleuchtung für eine angenehme Atmosphäre. Dort arbeiten wir nicht, sondern leben und machen es uns gerne bequem. Helligkeit, wie man sie mit Deckenlampen erreicht, ist gut und schön beim Aufräumen, doch Gemütlichkeit geht anders. Stehleuchten geben dem Raum Tiefe und Struktur, machen ein wohnliches Licht und lassen sich flexibel positionieren.

Stehleuchten spenden in der Regel ein sanftes oder indirektes Licht. Sie erhellen nie gleichmäßig den ganzen Raum, sondern beleuchten einzelne Bereiche: ein Sofa, einen Sessel oder eine Leseecke. Mit Stehleuchten schafft man Lichtinseln, die den Raum gliedern, und sie sind gleichzeitig Designobjekte, die auch für sich alleine wirken.

 

Stehleuchten. Swing gibt es in den Furnieren Ahorn und Nussbaum. ab 589 Euro. // Funk ist sehr klar und gradlinig. Die Furniere gibt es in Ahorn und Satin Nussbaum. AB 486,55 EURO.

Swing gibt es in den Furnieren Ahorn und Nussbaum. ab 589 Euro. // Funk ist sehr klar und gradlinig. Die Furniere gibt es in Ahorn und Satin Nussbaum. AB 486,55 EURO.

 

Die Leuchte SWING von dreizehngrad wirkt zunächst wie eine Skulptur, deren miteinander verwobenen Furnierstreifen spannende Einblicke versprechen. Ist sie eingeschaltet, taucht sie Räume in ein Spiel aus Licht und Schatten. SWING ist sehr filigran und es gibt sie auch als Hängeleuchte.

FUNK heißt eine andere Kollektion von dreizehngrad. Sie sei der Stimmungsaufheller unter den Leuchten, heißt es bei dem Unternehmen. Das Design ist sehr minimalistisch und stellt dadurch die Maserung des zarten Furniers in den Vordergrund. Das Licht fließt gleichmäßig sanft durch den hohen Schirm der Stehlampe. FUNK gibt es außerdem als Pendel-, Wand- und Tischleuchte.

dreizehngrad ist eine noch recht junge Manufaktur, die natürliche Materialien liebt. Für die Leuchten aus Furnier wird das Holz hauchdünn verarbeitet. So wirkt es sehr zart und transluzent. Dem Betrachter bieten sich immer wieder neue Facetten. Jedes Lichtobjekt ist ein Unikat, das in Handarbeit gefertigt wird. www.dreizehngrad.com

 

Der gelochte Metallschirm der PD2 ist mit einem feuerhemmenden Kunststoff ausgekleidet. ab 628 Euro.

Der gelochte Metallschirm der PD2 ist mit einem feuerhemmenden Kunststoff ausgekleidet. ab 628 Euro.

 

Die Stehleuchte Pedrera PD2 ist ein Klassiker und wurde 1955 von dem spanischen Designer Barba Corsini für den Wohnkomplex La Pedrera entworfen. Corsini ließ sich dabei von den Kaminen des Gebäudes inspirieren. 2010 entdeckte das dänische Label Gubi diese außergewöhnliche Leuchte wieder und legte sie neu auf. PD2 ist in unterschiedlichen Größen und Farben zu haben. Das filigrane Gestell ist aus Stahlrohr. www.gubi.com

Die Leuchte LINK von LZF hat der irische Designer Ray Power entworfen. Der Schirm besteht aus Holzfurnierstreifen, die übereinan-dergestapelt sind. Dadurch entsteht ein spannendes Licht-Schatten-Spiel, das nie langweilig wird. Die Leuchtenserie erhielt den Chicago Good Design Award. www.lzf-lamps.com

 

Stehleuchte. Link gibt es in unterschiedlichen Farben – von Elfenbeinweiß über Türkis bis Schokoladenbraun. ab 1.142 Euro.

Link gibt es in unterschiedlichen Farben – von Elfenbeinweiß über Türkis bis Schokoladenbraun. ab 1.142 Euro.

 

LUCA STAND HIGH und Light 130 sind zwei sehr schöne Stehleuchten von maigrau. Das Unternehmen steht für zeitloses und schlichtes Design. Die Leuchtobjekte sind auf das Wesentliche reduziert. Die Leuchtenfamilie LUCA umfasst fünf eigenständige Leuchten – einschließlich der Ikone der Kollektion LUCA STAND HIGH. Sie besticht durch ihre gradlinige und elegant funktionale Formensprache sowie die imposante Höhe von rund 163 Zentimetern. LUCA ist stufenlos dimmbar und erzeugt so jede gewünschte Lichtstimmung. LUCA hat ein Stativgestell aus massivem Holz und einen textilen Schirm.

 

LUCA STAND HIGH: Das Gummikabel kann im Holzgestell integriert werden. ab 755,46 Euro.

LUCA STAND HIGH: Das Gummikabel kann im Holzgestell integriert werden. ab 755,46 Euro.

 

LIGHT 130 für diffuse Beleuchtungssituationen. ab 1.091,60 Euro.

LIGHT 130 für diffuse Beleuchtungssituationen. ab 1.091,60 Euro.

LIGHT 130 von maigrau gleicht einer Lichtsäule. Der textile Leuchtenschirm und die nach oben hin abschließende Acrylglasblende sorgen für eine gleichmäßige Ausleuchtung. Wie alle Mitglieder der LIGHT Familie, so ist auch die LIGHT 130 stufenlos dimmbar. www.maigrau.com

Akari 10A: Während der Schirm aus Shoji-Papier und teilweise bemalt ist, bestehen die Füsse aus Stahldraht. ab 531 Euro.

Akari 10A: Während der Schirm aus Shoji-Papier und teilweise bemalt ist, bestehen die Füsse aus Stahldraht. ab 531 Euro.

AKARI 10A von Vitra wurde 1951 von dem amerikanisch-japanischen Bildhauer und Möbelgestalter Isamu Noguchi entworfen. Die Stehleuchte spendet ein wunderbar warmes Licht. Der Schirm ist aus edlem Shoji-Papier gefertigt und schwebt über den filigranen Beinen der Lichtskulptur. www.vitra.com

 

 

 

2018-04-05T13:27:32+00:00Kategorien: Wohnen|Tags: , , , , , , , , , , |