Highlight: KÜCHE

//Highlight: KÜCHE
Küchen verstecken sich nicht länger hinter geschlossenen Türen. Der Trend hin zu einer offenen Wohn-Koch-Situation setzt sich immer mehr durch und Küchenhersteller, -planer und -bauer ziehen mit immer neuen Ideen nach. Die Küche entwickelt sich zum Lebensmittelpunkt, in dem es nicht nur um Genuss, sondern auch um Kommunikation geht.

 

Porphyr Valcamonica waterjet von Eggersmann: Furnier Fasseiche geölt kombiniert mit Edelstahl SilverTouch

Porphyr Valcamonica waterjet von Eggersmann: Furnier Fasseiche geölt kombiniert mit Edelstahl SilverTouch

 

Porphyr Valcamonica waterjet von Eggersmann: Furnier Fasseiche geölt kombiniert mit Edelstahl SilverTouchRalf Kronester, Inhaber und Geschäftsführer von „Kronester Küche, Wohnen, Gestaltung“ in Troisdorf, ist schon lange im Geschäft und hat so manchen Küchentrend kommen und auch wieder gehen gesehen. „Heute wünschen sich immer mehr Kunden ganz gezielt eine Küche, in der auch gelebt wird“, weiß der gelernte Tischlermeister aus Erfahrung. Erst vor wenigen Wochen hat er für ein Penthouse eine Küche geplant und realisiert, die vollständig in den Wohnbereich integriert ist. „Die Herausforderung bestand darin, dass in dieser Küche wirklich jeden Tag für mehrere Personen frisch gekocht wird und sie dennoch leicht zu säubern und aufzuräumen sein sollte.“ Die Lösung: viel Staufläche, ein großer Küchenblock mit genug Platz für Schubladen und eine kleine Schattenküche hinter der eigentlichen Küche, in der nun Gemüse geputzt wird, Vorräte und diverse Geräte wie Kaffeemaschine und Wasserkocher untergebracht sind.

„Eigentlich besteht die große Küche nur aus zwei Elementen: dem Küchenblock mit Induktionskochfeld und einem Teppanyaki-Grill, eingebauter Spülmaschine und Spülbecken sowie einem deckenhohen Küchenschrank mit Stauflächen, zwei Kühlschränken sowie zwei Steamern“, sagt Ralf Kronester. Die Geräte sind vom Schweizer Hersteller V-ZUG und die Möbel von Eggersmann. Die Schränke haben eine mattgraue Oberfläche, die 3,40 Meter lange und 1,20 Meter breite Steinplatte des Küchenblocks ist in hellgrauer Betonoptik. Der Fußboden der Küche besteht aus dunkelgrauem Fließestrich, während im Wohnbereich Eichenholzparkett als Landhausdiele verlegt wurde. „Das warme Parkett ist zu den unterschiedlichen Grautönen ein schöner Kontrast“, erklärt Kronester. Das Besondere an der Küche: Vom Herd aus hat man einen wunderbaren Blick durch die bodentiefen Fenster ins Freie. „Küche ist eben leben“, so Kronester. www.kronester.eu

 

Gegenüber der Insel lässt sich eine dezent integrierte Schwingtür öffnen, die in den Kubus mit seinen vielfältigen Stauraumlösungen führt.

Gegenüber der Insel lässt sich eine dezent integrierte Schwingtür öffnen, die in den Kubus mit seinen vielfältigen Stauraumlösungen führt.

Gegenüber der Insel lässt sich eine dezent integrierte Schwingtür öffnen, die in den Kubus mit seinen vielfältigen Stauraumlösungen führt.

 

Neben Eggersmann so ist auch LEICHT ein deutscher Küchenhersteller, der mit seinem „Raum im Raum“-Konzept die Küche vollständig in den Wohnraum integriert. Von außen zeigt sich der kompakte Raum als ruhige Schrankfront, während das Innere Funktions- und Stauraumlösungen in sich aufnimmt – entsprechend den Wünschen der Kunden. Betreten wird der „Raum im Raum“ durch eine dezent integrierte Schwenktür gegenüber der Kochinsel. Die Wege zwischen Kochen und Zubereiten sowie Hervorholen und Verstauen der benötigten Utensilien sind daher nur sehr kurz. www.leicht.com

 

Die feine Äderung des Marmordekors sorgt für auffällige Reflexe, gleichzeitig schafft die durchgängige Gestaltung von Küchenblock und Rückwand optisch Ruhe.

Die feine Äderung des Marmordekors sorgt für auffällige Reflexe, gleichzeitig schafft die durchgängige Gestaltung von Küchenblock und Rückwand optisch Ruhe.

 

Zeitlos schön ist die Botschaft von next125, der Premiummarke der Schüller Möbelwerke. next125 verbindet Handwerk, Technik, Design und Architektur mit moderner, industrieller Fertigung. Next 125 legt seinen Fokus auf ein bewusst reduziertes, äthetisches Bauhaus-Design, das sich schnelllebigen Trends entgegenstellt. Die Küchen sollen wertbeständig in Design und Qualität sein und es auch bleiben. Es werden hochwertige und neuartige Materialien verarbeitet und in funktionale Küchen verwandelt. Schönes Beispiel für ein reduziertes Design ist die Kochinsel NX 950, die mit ihrer Ceramic-Front aussieht, als hätte man sie aus einem Stein gemeißelt. Der niedrige Sockel wirkt wie eine Schattenfuge und verrät die Liebe zum Detail der Küchenbauer. www.next125.com

 

Elegant und filigran scheint der Korpus im Raum zu schweben. Sämtliche Funktionen und Bereiche wie Kochfeld, Absaugung, Backofen, Kühlgerät, Spüle und Arbeitsfläche sind darin fast unauffällig organisiert.

Elegant und filigran scheint der Korpus im Raum zu schweben. Sämtliche Funktionen und Bereiche wie Kochfeld, Absaugung, Backofen, Kühlgerät, Spüle und Arbeitsfläche sind darin fast
unauffällig organisiert.

 

Elegant und filigran scheint der Korpus im Raum zu schweben. Sämtliche Funktionen und Bereiche wie Kochfeld, Absaugung, Backofen, Kühlgerät, Spüle und Arbeitsfläche sind darin fast unauffällig organisiert.+VENOVO, die Küche von Poggenpohl, steht auf zwei den Korpus umlaufenden schlanken Bügeln und scheint zu schweben. Sie passt sich jedem Wohndesign an und wirkt dennoch eigenständig. +VENOVO, so der Küchenhersteller, löse die Grenze zwischen Küche und Wohnen endgültig auf. +VENOVO fusst auf einem offenen Grundriss und nicht mehr auf der klassischen Küche mit definierten Bereichen. Sämtliche Funktionen und Bereiche wie Kochfeld, Absaugung, Backofen, Kühlgerät, Spüle und Arbeitsfläche sind in +VENOVO nahezu unauffällig organisiert. www.poggenpohl.com 

Titelbild: Die Küche nach Plänen von Ralf Kronester reicht mit ihrer sehr großen Arbeitsplatte bis in den Wohnbereich hinein. Die mattgrauen Fronten passen zu jedem Einrichtungsstil.

Fotos: P. M. J. Rothe (2), Eggersmann, LEICHT/P. Schumacher (3), next125/Schüller Möbelwerk KG, Poggenpohl Möbelwerke GmbH (2)