GELESEN. GEFALLEN. GEHÖRT.

Lassen Sie sich von unseren Buchtipps zu einer kleinen Auszeit inspirieren.

Buchtipps

Opulente Geschichte

Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein Brief ihn erreicht. Er soll bei einer Buchbinderin in die Lehre gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen. Die Begegnung mit der alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbaren Büchern. Menschen von nah und fern suchen sie heimlich auf. Emmett kommt ein dunkler Verdacht: Liegt ihre Gabe darin, den Menschen ihre Seele zu nehmen? Nach dem plötzlichen Tod der Buchbinderin erkennt der Junge, welche Wohltäterin sie war – und in welche Gefahr er selbst geraten ist. Denn er hat eine eigene Geschichte …

Bridget Collins, Die verborgenen Stimmen der Bücher, Rütten & Loening, gebunden mit Schutzumschlag, 467 S., ISBN: 978-3-352-00921-1, 22 Euro

Buchtipps

Anspruchsvoll

Dieser Roman beginnt mit einer Beerdigung: Die 30-jährige Norma Ross hat soeben ihre Mutter Anita verloren. Während Norma auf ihr Taxi wartet, kondoliert ihr ein unbekannter Mann, der sich als Max Lambert, ein alter Freund ihrer Mutter, vorstellt. Doch Lambert ist kein alter Freund, sondern der Inhaber des Frisiersalons, in dem Anita gearbeitet hat. Norma glaubt nicht daran, dass ihre Mutter Selbstmord begangen hat, und sucht in ihrer Wohnung nach Hinweisen auf das, was wirklich geschehen ist. In ihrem Roman thematisiert Sofi Oksanen die Ausbeutung von Frauen – sei es durch Leihmutterschaft oder den Verkauf ihrer Haare.

Sofi Oksanen, Die Sache mit Norma, btb, Taschenbuch, Broschur, 352 S., 1 s/w-Abbildung, ISBN: 978-3-442-71503-9, 11 Euro

Buchtipps

Harter Thriller

Timothy Blake ist ein genialer Profiler und steht als inoffizieller FBI-Mitarbeiter auf keiner Gehaltsliste. Er hat nämlich ein geheimes Laster und wird nicht mit Geld entlohnt, sondern mit etwas, das seine dunklen Triebe befriedigt. Als Blake mit seiner neuen Partnerin Special Agent Reese Thistle eine heikle Geldübergabe einfädelt, geht die Sache schief: In einem gestohlenen Wagen finden sie eine Schaufensterpuppe mit einer menschlichen Niere darin. Blake, der sein finsteres Geheimnis sorgsam hüten muss, gerät unter Verdacht …

Jack Heath, Blake, Heyne, Paperback, Klappenbroschur, 448 S., ISBN: 978-3-453-43941-2, 12,99 Euro

Buchtipps

Fiktion wird zur Realität

Auf der ganzen Welt sind die Menschen in Aufruhr: Sie demonstrieren gegen drohende Sparpakete, Massenarbeitslosigkeit und Hunger – die Folgen einer neuen Wirtschaftskrise, die Banken, Unternehmen und Staaten in den Bankrott treibt. Nationale und internationale Konflikte eskalieren. Nur wenige Reiche sind die Gewinner. Bei einem Sondergipfel in Berlin will man Lösungen finden. Der renommierte Nobelpreisträger Herbert Thompson soll eine Rede halten, die die Welt verändern könnte, denn angeblich hat er die Formel gefunden, mit der Wohlstand für alle möglich ist. Doch dazu wird er nicht mehr kommen. Bei einem Autounfall sterben Thompson und sein Assistent – aber es gibt einen Zeugen, der weiß, dass es Mord war, und der hineingezogen wird in ein gefährliches Spiel. Jan Wutte will wissen, was hinter der Formel steckt, aber die Mörder sind ihm dicht auf den Fersen …

Marc Elsberg, Gier, Wie weit würdest du gehen? Blanvalet, Hardcover mit Schutzumschlag, 448 S., 39 s/w-Abbildungen, ISBN: 978-3-7645-0632-2, 24 Euro

 Buchtipps

Geschenk für Lehrer

Dieses unterhaltsame Kochbuch präsentiert Rezepte aus allen wichtigen Schulfächern – vom Ratatouille der Elemente über Matjes mit √-Gemüse bis zur modernen Gerichtsinterpretation. Die Bonner Autorinnen Andrea Tuschka und Diana-Isabel Scheffen lernten sich im Studium kennen, lernten und kochten zusammen und fanden sich später als Lehrerinnen an der gleichen Schule wieder. Gemeinsam entwickelten sie die Idee für dieses schön illustrierte Lese-Koch-Geschenkbuch.

Diana-Isabel Scheffen, Andrea Tuschka, Das Lehrer-Kochbuch, rap-Verlag, Taschenbuch, 96 S., ISBN: 978-3942733656, 16,90 Euro

Buchtipps

Erinnerungen

Gabriele ist 16 Jahre alt, als ihre Eltern sie – ohne einen Pfennig in der Tasche – nach London schicken. Sie schlägt sich in der fremden Stadt alleine durch, lernt Englisch und wird Journalistin – bis sie 1955 in die Industriellen-Dynastie Henkel einheiratet. Von da an gehört Gabriele Henkel zum Jetset: Als Sammlerin erobert sie die Welt der Kunst, in ihrem eleganten Heim an der Düsseldorfer Chamissostraße veranstaltet sie legendäre Abendgesellschaften, bei denen sich Gäste wie Hildegard Knef und Helmut Schmidt die Klinke in die Hand geben. Ihre Erinnerungen erzählen von einem Leben voll Liebe, Kunst und Glamour …

Gabriele Henkel, Die Zeit ist ein Augenblick, Erinnerungen, Penguin, Taschenbuch, Broschur, 240 S., mit Abb., ISBN: 978-3-328-10348-6, 10 Euro

Buchtipps

Vom Leben mit „sex and drugs and rock’n’roll“

Zertrümmerte Instrumente waren lange ihr Markenzeichen: The Who hat aber nicht nur damit Rockgeschichte geschrieben. Gründer und bis heute zentrale Figur der englischen Superband ist neben Pete Townshend Sänger Roger Daltrey. In seiner Autobiografie spannt er den Bogen von der armen, aber glücklichen Kindheit in einer Londoner Arbeiterfamilie, dem Schulrauswurf des aufmüpfigen Jugendlichen über erste Bandversuche mit Pete Townshend, John Entwistle und Keith Moon bis hin zu den Welterfolgen seit „My Generation“ und der Rockoper „Tommy“. Für alte und junge Fans öffnet er den Kosmos von „sex and drugs and rock’n’roll“, enthüllt die kreative Dynamik innerhalb der Band und erzählt, wie er selbst geerdet blieb und auch ein Leben als Familienmensch führen kann.

Roger Daltrey, My Generation, Die Autobiografie, C. Bertelsmann, Hardcover mit Schutzumschlag, 384 S., ISBN: 978-3-570-10369-2, 24 Euro

Buchtipps

Magisch und voller Humor

Ausnahmslos alle – Zauberer, Soldaten, Bauern, Drachen und Elfen – haben die Nase voll von Mr. Chesneys „Pilgerfahrten“. Jahr für Jahr fallen Touristengruppen aus der benachbarten Welt ein, um ein Fantasy-Abenteuer zu erleben – mit allem, was dazugehört: bösen Magierinnen, gefährlichen Drachen und dem furchteinflößenden Dunklen Fürsten. Stets werden andere Bewohner des Reiches dazu auserwählt, diese Rollen zu übernehmen. Aber dieses Jahr reicht es den Leuten. Mr. Chesney mag einen mächtigen Dämon an seiner Seite haben, doch ein Orakel weiß Rat. Nun ist es an Zauberer Derk und seiner Familie aus Menschen und Greifen, den Verwüstungen Einhalt zu gebieten und ihre Welt zu retten.

Diana Wynne Jones, Fauler Zauber, Knaur TB, Klappenbroschur, 480 S., ISBN: 978-3-426-52290-5, 12,99 Eur

 Buchtipps

Mitreißend

Die Bildhauerin Mara Abbiati und ihr Mann, der berühmte Anthropologe Craig Nolan, haben ein kleines Ferienhaus in Ligurien, zwischen Meer und Apennin. Nach einem Gewitter klettert Craig aufs Dach, um die Stelle zu finden, durch die es ins Schlafzimmer regnet, kracht durchs morsche Gebälk und verletzt sich. Auf der Suche nach einem Dachdecker gerät das Ehepaar an Ivo Zanovelli, einen Aussteiger mit dunkler Vergangenheit – und das Leben aller Beteiligten verändert sich von Grund auf.

Andrea De Carlo, Das wilde Herz, Diogenes, Paperback, 464 S., ISBN: 978-3-257-30074-1, 16 Euro

Buchtipps

Zeitgeschichte

1952 besucht die 16-jährige Sonja eine Bräuteschule am Wannsee: Sie möchte heiraten und eine Familie gründen – so wie es ihre Eltern wünschen und wie es die meisten jungen Frauen im Nachkriegsdeutschland machen. Sonjas Onkel Helmut, der sich im Osten Berlins für ein freies, gerechteres Deutschland einsetzt, lässt sie an ihrem Lebensziel zweifeln. Sollte an seinen Parolen von Gleichheit und der Macht der Arbeiter etwas dran sein? Doch nach der Niederschlagung des Arbeiteraufstands vom 17. Juni 1953 gehen Sonja die Augen auf, und sie flüchtet geschockt und verängstigt zurück nach Westberlin. Voller Hingabe beginnt sie sich im Notaufnahmelager Marienfelde für Menschen einzusetzen, die der DDR den Rücken gekehrt haben. Doch dann untersagt ihr Mann ihr die Berufstätigkeit, und Sonja steht an einem Scheideweg.

Corinna Mell, Marienfelde, Droemer TB, 480 S., ISBN: 978-3-426-30641-3, 9,99 Euro

Sehr spannend

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose E-Mails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt …

Marc Elsberg, Blackout, Hörbuch, ISBN: 978-3-8371-1376-1, 6,95 Euro

Fotos: Random House (8), aufbau Verlag, Knaur (2)