Beauty

Sommer liegt im Duft.

Sommer ist nicht nur eine Jahreszeit, sondern vielmehr noch ein Lebensgefühl. Im Sommer lassen wir uns treiben, genießen die Wärme und verbringen viel Zeit im Freien. Wir sitzen auf dem Balkon, lesen ein Buch oder liegen im Schatten eines Baumes auf der Wiese und träumen vor uns hin. Im Sommer erlebt man alles viel intensiver. Mit einem sommerlichen Duft kann man dieses Lebensgefühl auch olfaktorisch wahrnehmen und betont gleichzeitig die eigene Persönlichkeit. Schon Christian Dior sagte: „Das Parfum einer Frau sagt mehr über sie aus als ihre Handschrift.“

 

Im Sommer liegen viele Düfte in der Luft. Es riecht nach Geranien, Rosen, einer Spur Lavendel, nach frisch gemähtem Gras, einem leichten Sommerregen, nach Meer, Sand und warmen Steinen. Die aktuellen Parfums greifen diese Düfte auf. Da jedoch jede Haut anders auf die Duftstoffe reagiert, sollte man bei der Auswahl und beim Auftragen seines Duftes ein paar Dinge beachten:

Neigen Sie zu eher fettiger Haut, sollten Sie einen Duft mit würzig-orientalischen Noten wie Jasmin oder Zimt wählen. Frische, fruchtige Noten, wie sie Bergamotte und Zitrusfrüchte verströmen, sind ideal für trockene und empfindliche Haut. Leider hält sich auf dieser Haut ein Duft weniger lang als auf fettiger Haut. Vor dem Auftragen des Parfums sollte man daher trockene Haut mit einer unparfümierten, feuchtigkeitsspendenden Lotion pflegen, dann wird sie für den Duft aufnahmefähiger.

Die warme Luft verstärkt außerdem jede einzelne Duftnuance. Daher ist es ratsam, im Sommer mit der Menge an Duft, die man aufträgt, vorsichtig zu sein. Weniger ist hier mehr, denn Düfte werden sonst leicht zu dominant. Daher sollten Sie im Sommer auch dezente Düfte wählen, die wie eine frische Brise daherkommen, und sich schwere Parfums für den Herbst und Winter aufsparen. Wichtig zu wissen ist, dass die meisten Parfums Alkohol enthalten, der in Verbindung mit Sonne Hautausschläge und -verfärbungen verursachen kann. Entweder sollte man daher einen Duft auf Ölbasis wählen oder ihn auf eine Stelle sprühen, die den Sonnenstrahlen nicht direkt ausgesetzt ist. Die perfekte Stelle, so haben Experten herausgefunden, ist der Bauchnabel. Der Grund: Der Nabel strahlt durch viele verschiedene Pulspunkte Wärme aus und dies erhöht ja die Intensität des Duftes. Nur bitte daran denken: Den bedufteten Bauchnabel nicht der Sonne aussetzen. 

 

Und hier sind die Lieblingsdüfte der Redaktion:

 

1. Omnia Pink Sapphire von Bulgari. Der Auftakt des Duftes sind spritzige, miteinander verbundene Citrus- und rosa Pfeffernoten, die eine fröhliche Unbeschwertheit verströmen. Sanft, weich und leicht pudrig ist der Ausklang des Duftes vergleichbar mit einer frischen Leinwand für das nächste Kunstwerk in Pink. Eau de Toilette Vapo, 65 ml ab 82 Euro. www.bulgari.com

2. Le Parfum in white von Elie Saab. Der Duft ist für außergewöhnliche Momente bestimmt. Der Modedesigner hat die Farbe Weiß zum Duft gemacht. Die Kopfnoten sind Orangenblüten und rote Beeren. Die Herznote besteht aus Jasmin. Basisnoten sind Patschuli, weiße Ambra und weißer Moschus. Le Parfum in white duftet fruchtig/cremig. Eau de Parfum, 50 ml ab 82 Euro. www.eliesaab.com

3. Sunlight von Jil Sander. Die Frau, die Sunlight trägt, ist leidenschaftlich, kultiviert, strahlend und unvergesslich. Markenbotschafterin ist daher auch Schauspielerin Susan Sarandon. Der Duft hat zunächst klare Noten von frischem rosa Pfeffer und pink Grapefruit. In der Herznote entfaltet sich ein Akkord um ein Bouquet zarter Blüten. Die sanfte und luftige weiße Pfingstrose ebnet den Weg für die faszinierende Orangenblüte, die schließlich mit frischen Jasminnoten verschmilzt – ein klares Aroma mit grünem, aber doch blütenblätterartigem Charakter. Weißes Zedernholz, Ambrox und Moschus runden den Duft ab. Eau de Parfum, 60 ml ab 65 Euro. www.jilsander.com

4. Chinotto di Liguria von Acqua di Parma. Der neue Blu-Mediterraneo-Duft auf der Basis von Chinotto, der Bitterorange, verbreitet eine sommerliche Leichtigkeit. Die Kopfnoten des Dufts sind wie eine Brise: ein Schub aus reiner Energie, die von den süßsauren Noten von Chinotto und der lebhaften Frische von Mandarine betont wird. Die Herznote zeichnet sich durch die belebenden Noten von Jasmin und Geranie aus, die sich mit den dynamischen, stärkenden Akzenten von Kardamom und Rosmarin vereinen, und klingt in der Ruhe von Moschus und Patschuli aus. Eau de Toilette, 75 ml ab 69,95 Euro. www.acquadiparma.com

5. Nomade von Chloé. Der Duft verkörpert mühelose Eleganz und Selbstbewusstsein und lässt beides mit dem Gefühl des Freiseins verschmelzen. Nomade erzählt die Geschichte einer Frau, die von der Sehnsucht nach Freiheit angetrieben wird. Chloé ist ein floraler Chypre-Duft und versprüht ein Stückchen Abenteuerlust. Eau de Parfum, 50 ml ab 85 Euro. www.chloe.com

 

Sommerduft

 

6. WATER | BAMBOO | FREESIA von Korres. Das Eau de Toilette ist eine verführerische Kombination aquatischer und floraler Noten. Ein frischer Hauch von Bambus trifft auf schillernde Freesienblüten und Lotusblumen, vermischt sich dann mit Mimose und wird schließlich von warmem Sandelholz aufgefangen. Eau de Toilette, 50 ml ab 35,40 Euro. www.korres.com

7. Daisy Love von Marc Jacobs. Daisy Love erinnert an warme Sonnenstrahlen, blauen Himmel und glitzernde Wasseroberflächen. Der Duft ist sehr feminin. Seine Kopfnoten sind kristallisierte Moltebeeren. Die Herznote sind Blütenblätter der Baummargerite und die Basisnote beruht auf Kaschmir-Moschus und Treibholz. Daisy Love verströmt florale und spritzige Gourmand-Noten. Eau de Toilette Spray, 50 ml ab 53,95 Euro. www.marcjacobs.com

8. N° 5 L’EAU von Chanel. Der Parfumeur Olivier Polge hat den legendären Klassiker N° 5 vollkommen neu erfunden. N° 5 L’EAU besticht sofort durch Leichtigkeit und Transparenz. Auf der Haut erkennt man Zitrone, Mandarine und Orange, die eigens von Olivier Polge ausgewählte Aldehyde gen Himmel tragen. N° 5 L’EAU ist frischer und klarer als das Original. Neu ist die florale Facette mit einem Zusammenspiel aus Rose, Jasmin und Ylang-Ylang. Eau de Toilette, 50 ml ab 81,95 Euro. www.chanel.com

9. Été Éternel N° 08 von Frau Tonis Parfum. Tuberosen und Iris verbinden sich mit zarten Orangenblüten. Ylang-Yang, Rosenblüten und Bergamotte verströmen hier ein unwiderstehliches Bouquet. Was diesen Blütenduft so perfekt abrundet? Sandelholz und ein Hauch Vanille. Dieser Duft ist vegan. Eau de Parfum, 50 ml ab 70 Euro. www.frau-tonis-parfum.com

 

Fotos: www.beautypress.com (8), Acqua di Parma, Frau Toni, KORRES

    

Comments are closed.