„Feel the world in a new light“, heißt es bei Tobias Grau. Die Mission des Hamburger Unternehmens: Mit Licht die Lebensqualität von Menschen zu erhöhen.
Tobias Grau Designleichten
Falling

Begonnen hat die Designgeschichte von Tobias Grau 1986. Grau startet als freischaffender Designer mit dem Schwerpunkt Innenarchitektur in einem Hamburger Loft. Zu ersten Leuchtendesigns kam er durch verschiedene Projekte. „Luja“ heißt das erste offizielle Niedervolt-Leuchtensystem, das 1987 herauskam. Die Hängeleuchte „Tai Lang“ brachte dem jungen Unternehmen 1990 den Durchbruch, indem sie mit ihrer feingliedrigen Form genau den Designnerv der Zeit traf. Mit „Io“, „Saturn“ und „Artur“ (1991), „Every“ (1995), „George“ (1996) sowie „OMM“ (1998) und „Project X“ (2000) folgten weitere durch ihre Schlichtheit außer-gewöhnliche Leuchten.

Mit „Bill“ und „Soon“ setzte Tobias Grau dann neue Maßstäbe in der Kollektion. Während mit „Bill“ die traditionelle Schreibtischleuchte durch große Flexibilität und Beweglichkeit neu erfunden wurde, schafft „Soon“ mit einer organischen, wirbelsäulenartigen Form aus transluzentem Polycarbonat eine ganz neue Art der Ästhetik.

Tobias Grau Designleichten
Parrot

Mit „Falling“ und „Falling in Love“ reduzierte Tobias Grau 2008 Leuchten auf das Wesentliche: Licht. Die Pendelleuchte „Falling Leaf“ (2011) zählt mittlerweile zu den Klassikern. „Parrot“ und „Salt&Pepper“ (2018) gehören zu einer neuen Generation von Tobias-Grau-Leuchten, bei denen Licht beweglich und interaktiv ist. Die tragbaren Leuchten bieten eine Batterielebensdauer von bis zu 100 Stunden.

„Salt&Pepper“ ist die Tischleuchte für das moderne Date. Kabellos und mobil versprüht sie Charme, Wärme und Geborgenheit – an jedem Ort, an dem man sie haben möchte. Der Leuchtenkopf dient als großer Touchdimmer und macht die Dimmung intuitiv.

Tobias Grau Designleichten
Salt&Pepper

„Flying“ ist eine Pendelleuchte der neuen Generation. Sie schwebt nahezu schwerelos im Raum. Dank ihrer patentierten Höhenverstellung kann „Flying“ intuitiv verschiedenen Lichtsituationen angepasst werden. Mit einem Handgriff wird die Leuchte nahtlos abgesenkt, angehoben oder in verschiedene Richtungen geneigt. Hochgestellt wirft sie ein weitläufiges Umgebungslicht, tiefer gesenkt dient „Flying“ der fokussierten Beleuchtung – beim Essen zu Hause, im Konferenzraum oder im Home-Office. Lichtintensität und Lichtfarbe werden mit den integrierten LED-Technologien WarmDIM und Color Tune variiert. So kann man tagsüber bei klarem, hellem Licht arbeiten, während der Abend bei einem warmen Licht ausklingt. Eine optimale Entblendung sorgt für besonderen Komfort. „Flying“, ausgezeichnet mit dem Deutschen Designpreis 2020 in Gold, ist erhältlich in den Farben Weiß, Schwarz und Rosa.

Tobias Grau Designleichten

Das minimalistische Design von „Falling in Love“ ist wieder charakteristisch für Tobias Grau. Mit ihrer runden Form und optischer Linse kreiert sie einen brillanten Lichtschein – ideal, um Objekte, Oberflächen oder ein Lieblingsbild zu beleuchten. Sanftes, kugelförmiges und strahlend schönes Licht – „Falling in Love“ ist die kleine, elegante Leuchte, die man nicht mehr missen möchte. In das kompakte und charakterstarke Design integrieren sich neueste, dimmbare LEDs, die für einen brillanten Spotlight-Effekt sorgen. „Falling in Love“ macht sich hervorragend auf einem Nachttisch, einer Konsole, einem Regal oder als Leuchte auf dem Boden, um einen besonderen Akzent zu setzen. „Falling in Love“ ist in Weiß, Schwarz oder verchromt erhältlich sowie in einer Vielzahl von Sockel- und Kabelfarben. 

tobiasgrau.com

Tobias Grau Designleichten