Buchtipps Herbst 2018

//Buchtipps Herbst 2018

GELESEN. GEHÖRT. GEFALLEN.

Lassen Sie sich von unseren Tipps zu einer kleinen Auszeit inspirieren.

 

Ildefonso_Falcones_Die_Erben_der_ErdeFaszinierend

Wer „Die Kathedrale des Meeres“ gerne gelesen hat, der wird auch die Fortsetzung lieben: Es ist das Jahr 1387. In Barcelona lebt der zwölfjährige Hugo Llor, der Sohn eines verstorbenen Seemanns. Der Werftbesitzer Arnau Estanyol, der beim Bau der Kirche Santa Maria mitgeholfen hat, kümmert sich um den Jungen. Hugos Jugendträume werden mit der unbarmherzigen Realität konfrontiert. Und er wird sich in den Weinbergen neue Arbeit suchen – und so die schöne Nichte des jüdischen Weinbergbesitzers kennen und lieben lernen. Doch er muss miterleben, wie unerbittlich der Hass auf Volksgruppen sein kann.
Ildefonso Falcones, Die Erben der Erde, C. Bertelsmann, gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 928 Seiten, ISBN: 978-3-570-10360-9, 25 Euro

 

Panorama der Bauhaus-Architektur

Auch 100 Jahre nach seiner Gründung hat das Weltkulturerbe Bauhaus nichts von seiner Faszination eingebüßt. Die Aufnahmen des Architekturfotografen Hans Engels präsentieren in diesem Band eine Auswahl berühmter wie auch weniger bekannter Bauten von Bauhaus-Architekten wie Walter Gropius, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe. Die Gebäude werden in chronologischer Reihenfolge von der Gründung 1919 bis zur Schließung des Bauhauses 1933 in eigens für diesen Band entstandenen Fotografien gezeigt, die Texte von Axel Tilch ergänzen die Aufnahmen durch wertvolle Informationen zur Baugeschichte.
Hans Engels, Axel Tilch, Bauhaus-Architektur 1919–1933, Prestel, gebundenes Buch, Pappband, 152 Seiten, 120 farbige Abbildungen, ISBN: 978-3-7913-8480-1, 38 Euro

 

Nassim_Nicholas_Taleb_Das_RisikoDenkanstoß

Übernehmen wir die Verantwortung für die Risiken, die wir verursachen? Zu viele der Menschen, die auf der Welt Macht und Einfluss haben, so der Autor Nassim Taleb, müssen nicht wirklich den Kopf hinhalten für das, was sie tun und veranlassen. Er wirft vor allem Intellektuellen, Journalisten, Bürokraten, Bankern vor, kein „Skin in the Game“ zu haben. Weil sie den Preis nicht bezahlen müssen, wenn sie irren, fällen sie schlechte Entscheidungen. Taleb zeigt anhand vieler Beispiele, wie „Skin in the Game“, ein fundamentales Konzept des Risikomanagements, auf alle Bereiche unseres Lebens übertragen werden kann. Er fordert uns in seinem Buch heraus, alles, was wir über Risiko und Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu wissen glauben, neu zu denken.
Nassim Nicholas Taleb, Das Risiko und sein Preis: Skin in the Game. Penguin, gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 9 s/w-Abbildungen, ISBN: 978-3-328-60026-8, 26 Euro

 

Christina_Lauren_ichts_als_LiebeWUNDERSCHÖNE LIEBESGESCHICHTE

Macy führt ein Leben, in dem sie keine großen Gefühle riskieren muss. Sie ist mit einem netten Mann zusammen, den sie heiraten wird, und versinkt in ihrer Arbeit als Kinderärztin. Dann läuft ihr Elliot über den Weg – der ihre erste Liebe war. Schon bald bekommt Macys sorgsam errichtete Fassade Risse. Denn einst bedeutete Elliot ihr die ganze Welt – bis er ihr für alle Zeiten das Herz brach. Nun, elf Jahre später, sind sie einander fremd geworden, zu viel ist passiert, was sich nicht mehr gutmachen lässt. Oder ist da noch etwas zwischen ihnen, das ihnen die Kraft gibt, die Vergangenheit zu überwinden? Ein Roman für nasskalte Herbsttage.
Christina Lauren, Nichts als Liebe, Aufbau Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, ISBN: 978-3-7466-3478-4, 12,99 Euro

 

Miranda_Beverly-Whittemore_JuneVoller Emotionen

Es ist der Sommer, der für die Kleinstadt St. Jude in Ohio immer unvergessen bleiben wird: Hollywood kommt in die Stadt. Alle sind in heller Aufregung. Nur June lässt der Rummel kalt; die junge Frau ist ganz und gar mit ihrer anstehenden Hochzeit beschäftigt. Bis sie Jack Montgomery, dem großen Filmstar, begegnet und er all ihre Pläne auf den Kopf stellt. Doch noch bevor ihre Liebe gelebt werden kann, erschüttert ein Mord die Kleinstadt. Und June muss sich entscheiden, zwischen ihrer Loyalität und ihren Gefühlen für Jack.
Miranda Beverly-Whittemore, June, insel taschenbuch 4648, Taschenbuch, 555 Seiten, ISBN: 978-3-458-36348-4, 10 Euro

 

Jardine_Libaire_Uns-gehoert-die-NachtFesselnd

Als Elise Perez in New Haven den Yale-Studenten Jamey Hyde kennen lernt, ahnt keiner, dass hier und jetzt ihr Schicksal besiegelt wird. Was als obsessive Affäre beginnt, wird zu einer alles verändernden Liebe. Doch Elise ist halb Puerto-Ricanerin, ohne Vater und Schulabschluss aufgewachsen, und Jamey der Erbe einer sagenhaft reichen Familie von Investmentbankern. Wie weit sind sie bereit zu gehen?
Jardine Libaire, Uns gehört die Nacht. Diogenes, Paperback, 464 Seiten, ISBN: 978-3-257-30072-7, 16 Euro

 

John_Connolly_Stan_rowoltBiografischer Roman

Ein Greis blickt zurück auf sein Leben. Es beginnt vor dem Ersten Weltkrieg, als ein junger britischer Komiker nach Amerika fährt. Auf der Bühne hat er wenig Glück. Aber dann dreht er in einem Dorf namens Hollywood seinen ersten Film. Wenige Jahre später ist er ein Weltstar, zusammen mit seinem besten Freund. Die beiden werden bis zu Ollies Tod untrennbar sein, danach wird er nie mehr einen Film drehen, sondern bis zuletzt Dialoge für Ollie und sich schreiben. Dieses Leben erzählt Connolly vor der faszinierenden Kulisse der Traumfabrik, die so voller Glanz und Schatten war.
John Connolly, Stan, Rowohlt, 528 Seiten, Hardcover, ISBN: 978-3-498-00946-5, 24 Euro

 

Claire_Douglas_MissingRaffiniert

Francesca und Sophie wachsen in einer Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen gemeinsame Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. Achtzehn Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Francesca weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und endlich Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah …
Claire Douglas, Missing: Niemand sagt die ganze Wahrheit, Penguin, Paperback, Klappenbroschur, 448 Seiten, ISBN: 978-3-328-10169-7, 13 Euro

 

Harlan_Coben_In_deinem_NamenSEHR SPANNEND

Vor 15 Jahren verlor Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder. Leo und seine Freundin Diana fand man tot auf den Bahngleisen ihrer Heimatstadt. Zugleich verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu erhalten. Stattdessen stößt er auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana …
Harlan Coben, In deinem Namen, gekürzte Lesung mit Detlef Bierstedt, der Hörverlag, 1 Hörbuch MP3-CD, Laufzeit: 545 Minuten, ISBN: 978-3-8445-2900-5, 14,99 Euro

 

Franz_Hohler_SommergelaechterGeistesblitze

Lebensklug und voller Lust am Leben: Die gesammelten Gedichte Franz Hohlers sind auf der Suche nach dem kostbaren, flüchtigen Wesen der Zeit. Fast fünf Jahrzehnte umspannt Franz Hohlers hier vollständig versammeltes lyrisches Werk. Eine bunte Sammlung aus Naturgedichten, Sprachspielen, „Verlesern“ und lebensklug leichten Gedanken, die vor allem eines immer wieder neu zu erfassen versuchen: dieses kostbare, furchtbar flüchtige, aber auch abgründig komische Wesen der Zeit. Nicht nur für den Sommer.
Franz Hohler, Sommergelächter: Die Gedichte, Luchterhand Literaturverlag, gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 352 Seiten, ISBN: 978-3-630-87584-2, 20 Euro

 

Alexander_von_Humboldt_Das_Buch_der_BegegnungenWUNDERBAR

„Das Buch der Begegnungen“, das die emphatischsten Zeugnisse aus Alexander von Humboldts „Amerikanischen Reisetagebüchern“ versammelt, zeigt einen warmherzigen Menschen ohne Berührungsängste. Auf seiner Reise in die amerikanischen Tropen von 1799 bis 1804 hielt der preußische Kosmopolit eine Vielzahl exotischer Physiognomien fest und sah die Welt, wie sie vor ihm noch keiner gesehen hatte. Als einer der ersten Europäer überhaupt kritisierte er Kolonialismus, Sklavenhandel und christlichen Bekehrungseifer. Das Buch ist auch ästhetisch ein Genuss.
Alexander von Humboldt, Ottmar Ette (Hrsg.), Das Buch der Begegnungen: Menschen – Kulturen – Geschichten aus den Amerikanischen Reisetagebüchern, Manesse, gebundenes Buch, Leinen, 416 Seiten, mit ca. 10 Abb., ISBN: 978-3-7175-2444-1, 45 Euro


Fotos: www.pixabay.com (2), Random House (7), insel taschenbuch, Diogenes, Rowohlt

2018-10-08T14:31:09+00:00Kategorien: Kultur|Tags: , , , , |