Jeder Mensch benötigt Zeit für sich – zur Entspannung, Regeneration und Fitness. Bonn und die Region bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten: Fitnesscenter, Tanzschulen, Saunaparks, Spas … Wir begleiten an dieser Stelle von Zeit zu Zeit Erholungsuchende und geben ihre persönlichen Tipps an Sie weiter.

Der Tag hat für Annika Pohl schon früh begonnen. Gerade ist die Mitarbeiterin einer Werbeagentur mit dem ICE aus Berlin gekommen, wo sie bis gestern Abend noch auf der ITB, der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft, Kunden besucht hat. Ich treffe sie mittags im Kameha Grand Bonn – auf dem Weg zu ihrer persönlichen Auszeit im eleganten Spa und Fitness Power House des Lifestylehotels.

„Ein Paar Tage auf der Messe sind immer sehr stressig. Die Luft ist schlecht, man sieht kaum Tageslicht und muss den ganzen Tag voll konzentriert und für die Kunden präsent sein. Jetzt brauche ich unbedingt ein paar Stunden nur für mich: mit ein bisschen Sport, Schwimmen und Wellness“, freut sich die gebürtige Bonnerin. Das Kameha ist ihr persönlicher Auszeit-Favorit.

„Hier stimmt einfach alles: Atmosphäre, Angebot, Produkte und persönliche Betreuung.“

Kaum hat sie den Satz beendet, steht auch schon Spa-Managerin Katja Ottersbach vor uns. Annika, die nebenbei modelt und zuletzt auf der Brautmesse im Kameha über den Catwalk gelaufen ist, will zunächst mit einer Runde Workout im Fitness Power House den Stress abbauen und sich gleichzeitig für ihre nächsten Jobs fit machen. Ich sehe mich unterdessen um: Das Spa und Fitness Power House verteilt sich über zwei Etagen auf 785 Quadratmetern. „Wir verfügen im Spa über vier Behandlungsräume, einen Ruhebereich, einen sogenannten Cocoon-Raum mit Wasserbetten, zwei Saunen, die teilweise verglast sind und einen wunderbaren Blick auf das Siebengebirge ermöglichen, ein Dampfbad sowie eine großzügige Außenterrasse“, erklärt Katja Ottersbach. Hinzu kommt der Private Spa Room mit zwei Behandlungsliegen, eigener Sauna, Dampfbad und Dusche. „Hier können sich Paare gemeinsam behandeln lassen, viele verschenken das zum Beispiel zum Valentins- oder Hochzeitstag“, sagt die Spa-Managerin. Das absolute Highlight für mich ist jedoch der beheizte Infinity-Außenpool mit Blick auf Rhein und Post Tower.

Und auch Annika dreht nach ihrem Training ein paar Runden in dem herrlich warmen Wasser. „Das ist doch ein einfach Traum“, schwärmt sie. „Ein Gefühl wie im Urlaub.“ Bis hoch auf die Dachterrasse ist noch das Tuckern der Rheinschiffe zu hören, begleitet vom Plätschern der kleinen Wellen, die Annika im Pool hinterlässt. Unsere Wege trennen sich jetzt leider. Annika hat noch eine Dreiviertelstunde ST BARTH ELASTICITY gebucht. Seit Ende vergangenen Jahres hat das Kameha Grand Bonn seine Spa-Linie umgestellt und nun mit Ligne St Barth einen neuen exklusiven Partner gewonnen. Ligne St Barth steht für luxuriöse Pflegeprodukte, hohe Qualität und Karibik-Lifestyle. Hinter diesem wohlklingenden Namen ST BARTH ELASTICITY verbirgt sich eine Körperpackung mit Tonerde und Ananas- oder Gurken-Mousse.

Wofür Annika sich entscheidet, erfahre ich nicht mehr. Sie verschwindet im flauschigen Spa-eigenen Bademantel in einem der Behandlungsräume. Ich muss zurück in die Redaktion, um Annikas Wellness-Tipp zu schreiben. Aber ich nehme mir fest vor: Sobald ich ein paar Stunden Zeit habe, probiere ich diesen Tipp selber aus. Infinity-Pool, wir sehen uns wieder. Bestimmt!

WEITERE INFORMATIONEN ZUM KAMEHA SPA:
Das Kameha SPA ist für jeden zugänglich. Mitgliedschaften sind ab 125 Euro pro Person im Monat möglich. Die Vorzüge einer Mitgliedschaft: Wasser, Tee, Obst, Bademäntel, Slipper und Handtücher. Bei Buchung einer Behandlung ab einem Wert von 85 Euro ist die Nutzung inklusive. SPA-Tageskarten gibt es Montag bis Freitag für 49 Euro pro Person. Nähere Informationen erhalten Sie beim Kameha SPA Team persönlich oder unter 0228 4334 5400. Die Treatment-Broschüre und Gutscheine finden Sie unter www.kamehagrand.com