Mode

WAS MAN(N) DIESEN WINTER TRÄGT

EIGENES DESIGN. Dirk Scharpenberg und das Must-have des Winters

Wenn es draußen kalt ist, wird der Mantel wieder zum Liebling. Jetzt darf er auf die Straße. Elegant oder leger ist diese Allzweckwaffe auch für den Mann das Must-have in diesem Winter. Der Mantel bestimmt den aktuellen Look und man kann ihn mit beinahe jedem Kleidungsstück kombinieren.

 

„Der Mantel ist die neue Jacke“, sagt Dirk Scharpenberg von „Baron & Earl“. Das Geschäft ist auf Männermode spezialisiert und präsentiert in Bonn in der Acherstraße auf mehr als 300 Quadratmetern vom Anzug bis zum Pullover feine, sportliche und klassische Kleidung. Wer jetzt in einen neuen Mantel investiert, der sollte vor allem auf den richtigen Stoff achten. „Technische Materialien sind out. In sind – und dies gilt für alle Kleidungsstücke – wollige Qualitäten wie fließendes Kaschmir und auch Tweed“, betont Scharpenberg, der gemeinsam mit Produktspezialisten aus Süddeutschland eine eigene Mantelkollektion entworfen hat. Die Farben der Saison sind sehr maskulin. Mit Grau, Schwarz, Marsala, Anthrazit, Dunkelblau und auch Camel liegt man(n) in jedem Fall auf der modischen Linie.

Überhaupt ist das Spiel mit Stoffen und Farben so aktuell wie nie. „Broken Suit“ heißt bei Anzügen dieser Trend. „Was dabei entsteht, ist eigentlich ein Mittelding zwischen einem klassischen Anzug und einer Kombination“, erklärt Scharpenberg. „Baron & Earl“ ist auf Maßanzüge spezialisiert und so kann man dort wählen, in welcher Farbe und in welchem Stoff Anzugsjacke, -hose und -weste gefertigt werden. Dirk Scharpenberg berät dabei gerne, damit alle Anzugteile trotz Unterschiedlichkeit als modische Einheit wirken. Doch Vorsicht bei der Wahl der Schnitte! Bei der sehr schlanken Silhouette ist der modische Höhepunkt erreicht. „Die Hosen werden wieder etwas bequemer. Außerdem ist ein weiterer Trend erkennbar: Die Rückkehr der Bundfalte ist eingeleitet. Im nächsten Jahr wird es sie wahrscheinlich schon geben“, prognostiziert Dirk Scharpenberg.

Zum Anzug gehört auch ein passendes Hemd und auch dieses kann man sich natürlich bei „Baron & Earl“ maßschneidern lassen. Wem das zu lange dauert, dem hilft Dirk Scharpenberg selbstverständlich gerne mit einer großen Auswahl an Konfektionshemden. Maßanfertigung und Konfektion sind von Emanuel Berg. „Ich kaufe mein Sortiment gezielt und beinahe ausschließlich bei Produktspezialisten wie Emanuel Berg oder Alan Paine. Die Qualität ist eine deutlich höhere“, betont Scharpenberg. Fertige Anzüge bietet der Modefachmann auch im Baukastensystem an. Hier kann jedes Teil in einer anderen Größe gekauft werden. So ist der Anzug passgenau, ohne maßgeschneidert zu sein. 

 

Foto: von P. M. J. Rothe

 

    

Comments are closed.